Fassadenpaneele - Vorteile der Kunststoffpaneele

Fassadenpaneele eignen sich hervorragend zum effektiven Schutz einer Fassade. Auch für die optische Vielfalt ist gesorgt, denn alleine die Kunststoffpanelle gibt es in mehr als 40 Farben. Dazu verfügen sie über den Vorteile der überdurchschnittlichen Widerstandsfähigkeit. Schmutz bzw. Feuchtigkeit werden somit ferngehalten, wobei eventuell aufkommender Schmutz einfach zu entfernen ist. Hochwertige Fassadenpaneele bieten daher gleich in mehrfacher Hinsicht einen Mehrwert. Hausbesitzer und Eigentümer profitieren zum einen von einer ansprechenderen und moderneren Optik der jeweiligen Fassaden und zum anderen lassen sich die Fassaden mit den Paneelen wirksam gegen Wasser schützen. Je nach Geschmack stehen die entsprechenden Fassadenpaneele dann in der gewünschten Farbe zur Verfügung.
Zeige 21 bis 23 (von insgesamt 23 Artikeln)
Wer sein Haus und insbesondere das Mauerwerk bzw. die Fassade vor unerwünschten Witterungseinflüssen schützen möchte, entscheidet sich für eine Fassadenverkleidung seiner Wahl. Wer mag, kann auch explizit auf Wandpaneele zurückgreifen. Die Vorteile der Paneele dürften dabei überzeugen:
 
  • Moderne Optik
  • Wasserabweisend
  • Schmutzabweisend
  • Dämmend
  • Langlebig
  • Viele Farben verfügbar
  • Holzoptik möglich

Immobilien gekonnt in Szene setzen

So attraktiv ein Objekt bezüglich der Innenausstattung auch ist, so ist die Außendarstellung der jeweiligen Immobilie doch nicht zu unterschätzen. Das gilt für den Eigentümer bzw. Mieter selbst, aber ganz sicher auch für die Besucher und etwaige Passanten. Sehr zu schätzen wissen zahlreiche Verbraucher vor allem, dass die Fassadenpaneele nicht nur Schmutz abhalten, sondern auch Wasser fern halten, denn diese perlt an der Außenwand ab und kann somit nicht ins Innere der Fassade gelangen. Darüber hinaus weisen die Fassadenpaneele eine überdurchschnittliche Lebensdauer auf. Speziell in diesem Zusammenhang ist es gleichgültig, ob es um gewerblich genutzte Gebäude geht, um öffentliche Einrichtungen, Ein- oder Mehrfamilienhäuser und dergleichen Gebäude. Im Mittelpunkt stehen dabei stets der Schutz und die gepflegte Optik des entsprechenden Objekts. Aufgrund der optischen Effektivität lassen sich Immobilien gezielt in Szene setzen, je nach Farbwunsch passendender Fassadenpaneele.

Was gilt es bezüglich der Montage zu beachten?

Mitunter stellt sich vielleicht die Frage, auf was es zu achten gilt, wenn die Fassadenpaneele angebracht werden. Wichtig ist vor allem, dass für die Montage zwei Personen in Aktion treten müssen, welche die Fassadenverkleidung schließlich hochkant tragen und montieren. Die Paneele müssen deshalb hochkant transportiert werden, damit sie nicht in der Mitte durchhängen und im schlimmsten Fall durchbrechen können. Wichtig ist ebenfalls, dass die Transporteure die Fassadenpaneele vorsichtig und mit Fingerspitzengefühl vom Stapel anheben und nicht etwa der Länge nach vom Stapel ziehen. Diese vorsichtige Vorgehensweise sorgt dafür, dass die Paneele keine Kratzer erleiden und auch nach der Montage noch einwandfrei aussehen. Was gilt es darüber hinaus zu beachten? Was die Lagerung anbelangt, wird ein trockener Ort bevorzugt und bevor die Fassadentätigkeiten tatsächlich beginnen, gilt es die städtebaulichen Anweisungen bzw. Vorschriften zu beachten. Wer sich damit nicht auskennt, sollte also die notwendigen Infos bei den Behörden einholen, damit es später nicht zu etwaigen Ungereimtheiten und Interessenskonflikten kommen kann. Schließlich kann es dann noch nötig sein, spezielle Genehmigungen einzuholen. Wichtig ist im Zusammenhang eines erfolgreichen Fassadenprojekts also auch in jedem Fall die korrekte Vorbereitung. All das nimmt Zeit in Anspruch und sollte daher bei der Kalkulation bereits im Vorfeld eingeplant werden.

Paneele in Holzoptik

Die Geschmäcker bezüglich Optik, Farben und Muster sind sicher recht unterschiedlich. Daher stehen die Fassadenpaneele nicht nur in unterschiedlichen Farben zur Verfügung, sondern generell auch in diversen Ausführungen. So zum Beispiel auch in Holzoptik. Wer den natürlichen Look bevorzugt, kann sich daher speziell für Paneele in Holzoptik entscheiden. Zur Verfügung stehen beispielsweise Wandverkleidungen in den Farbnuancen Erle, Kastanie, Buche, Nussbaum usw. Hier wird garantiert jeder Holz- und Paneele-Fan fündig. Ein weiterer Vorteil, der nicht von der Hand zu weisen ist, ist jener der effektiven Isolierung und Wärmedämmung. Somit kann die Wärme im Haus selber nicht so rasch verlorengehen. Dies liegt unter anderem auch daran, dass Kunststoffpaneele ein komplexes und vielschichtiges System darstellen. Alleine die Wärmedämmung ist für viele Eigentümer ein Grund, sich für eine Fassadenverkleidung zu entscheiden, weil sich damit auch langfristig Geld sparen lässt.
Fassadenmontage leicht gemacht
Zudem kommt der Vorteil, dass diese Art der Konstruktion günstiger als Klinker, Putz und dergleichen ist. Nicht wenige Fassaden sehen mit der Zeit nicht mehr ansehnlich aus, das sie von der Witterung angegriffen wurden. Wer dann etwas für die Optik seiner Immobilie tun möchte, kann kostengünstig Paneele in der gewünschten Farbe und Optik bestellen bzw. kaufen und seinem Haus somit einfach aber wirksam eine neues Äußeres bieten. Die Montage ist dabei denkbar einfach. Auch wer kein Experte auf diesem Gebiet ist, kann die Fassadenverkleidung professionell anbringen und sich danach zahlreicher Vorteile erfreuen. Unter Umständen ist es notwendig, die Paneele auf die passende Größe zu trimmen, wobei sich zu diesem Zweck eine klassische Handkreissäge sehr gut eignet. Alternativ tut es auch eine Kappsäge. So lassen sich die Paneele passend zuschneiden und schließlich montieren. Von den Vorteilen der Verkleidung profitieren Eigentümer bzw. Mieter dann sowohl kurz- als auch mittel- und langfristig.